Nightly News
at nine

Los Angeles
weather forecast

Antediluvian
Team

Events
& plots

Kindreds most
wanted

Quote
of the moment


Sept of Scars Atoned
Die Werwolf Rudel LA's
#1
Sept of Scars Atoned
Garou oder Werwölfe sind keine menschenfressende Bestien, sie sind Menschen (oder Wölfe) wie du und ich. Sie haben Eltern, Geschwister und Kinder. Sie lieben, hassen, lachen und weinen. Ihr Leben ist ein immerwährender Kampf gegen den Wyrm - eine dunkle Macht die alles Lebende korrumpiert und zerstört und das Ende der Welt einläutet. Aber die Garou werden nicht umsonst die Krieger Gaias genannt. Trotz ihrer geringen Zahlen und dem schier aussichtslosen Kampf, wappnen sie sich gegen jeden Feind und beschützen das, was ihnen lieb und teuer ist. Die Garou sind die unbesungenen Helden, den die Welt darf nie erfahren, dass es sie gibt und das sie alles andere als die blutrünstigen Monster sind, als die sie immer dargestellt werden.

Eine Septe ist ein Zusammenschluss aus mehreren Werwölfen und Rudeln, eine Mischung aus Familie und Dorfgemeinschaft. Man hilft sich untereinander, lehrt die Jungwölfe und sitzt beisammen um sich Geschichten von Ruhm und großten Taten zu erzählen. Aber auch hier gibt es Regeln und Vorschriften, die es einzuhalten gilt. Alles in allem kann man jedoch sagen, dass ein jeder Garou ein wichtiger Bestandteil der Septe ist und die Septe eines Garou. Ohne sie ist er nichts, mit ihnen alles.

Packman

» Steel Hunters » Glasswalker » Galliard » Athro » 49 » Brad Pitt
In seinem Leben hat der Ryan Jefferson alias "Packman" bereits viel gesehen und erlebt. Ursprünglich aus Los Angeles stammend, war er von 1990 bis in die Anfänge des neuen Jahrtausends, für verschiedene Auftragsgeber aus den Reihen der Glaswandler, mit anderen Dies Ultimae Glasswalkern weltweit für Sabotage- und Mordaufträge unterwegs. Die Ausbildung für alle Mitglieder des Packs war militärischer Natur, und so ist Ryan ein großer Hang zu Disziplin und taktisches Denken eigen. Bei seinem letzten größeren Einsatz in Zentralafrika, ging allerdings etwas gewaltig schief und sein Rudel, wurde bis auf zwei weitere Mitglieder ausgelöscht. Daraufhin trennten sich deren Wege und Ryan ging zurück nach L.A. um sich seiner alten Septe und seinem ehemaligen Mentor Typhron, dem Alpha der Steel Hunters, anzuschließen. Nach Typhrons gewaltsamen Tod in der Devils Night letztens Jahres übernahm er den Posten des Alpha der Steel Hunter, etablierte sich als der Wyrmfoe der Septe und wurde zum neuen CEO der Full Force Corp. Die Firma sowie das Rudel führt er mit seinem lockeren Charme und kühlem Kalkül, sollte es denn gefordert sein. In der Septe ist er sehr offen für Neuankömmlinge und heißt jede Unterstützung für die Garou in Los Angeles gerne willkommen. Neben dem Rudel baut er noch die Kinfolk-Sicherheitskräfte der Full Force zu schlagkräftigen, gut bewaffneten Stoßtrupps auf und gibt sein militärisches Wissen an all jene weiter, die gewillt sind seine Lektionen zu erlernen.

Make-It-Rain
» Steel Hunters » Glasswalker » Ahroun » Athro » 51 » Donnie Yen
Wer glaubt dass ein Ahroun immer nur ein typischer Haudrauf ist, der hat sich noch nie wirklich mit einem Glasswalker Ahroun befasst. Eddie Kwan wirkt nicht wie die typische Kampfmaschine, die man sonst aus den anderen Stämmen kennt. Er ist stets in besten Anzügen gekleidet, eloquent und charmant, mit einem Geschäftsinn, der seinesgleichen Sucht. In einem Tribe voller Jack-of-all-trades, in der die Philodox die Führer sind und die Theurgen die militärische Führung ausmachen, bleibt für einen Ahroun nur ein Fußsoldaten Dasein, sofern er sich nicht anderweitig umsieht. Aber Eddie hat schon immer ein Köpfchen für zahlen und eine Tigermom, die ihn bereits als junge angespornt hat, dass Beste aus sich zu machen. Also hat ist Stockbroker geworden und hat gelernt seinen Rage und seinen Intellekt zu kombinieren, um den Aktienmarkt zu dominieren und den Wert von Firmen zu zerstören, die in Verbindung mit dem Wyrm stehen. Dass er dabei "einfach so nebenher" zu einem Selfmade-Millionär geworden ist, hat ihm nicht nur den Deed-Name "Make-It-Rain", sondern auch den Respekt seines Stammes verschafft.

Spindoctor
» Steel Hunters » Glasswalker » Philodox » Athro » 48 » Manu Bennett
Ein Spindoctor ist ein Berater, der im Auftrag seines Arbeitgebers das Images einer Person aufpoliert oder zerstören kann und kein Deedname wäre wohl passender für Michael De Luca als dieser. Immerhin ist er die erste Anlaufstelle, wenn es um die Öffentlichkeitsarbeit der Garou geht und der beste Mann im Multi-Tasken von Aufgaben. Nicht nur dass er eine Schmutzkampagne gegen einen Politker starten kann, der ein Bauprojekt am Rande des Caerns finanzieren will, gleichzeitig arbeitet er daran, dessen Gegenspieler im besseren Licht der Wählerschaft erscheinen zu lassen. Er koordiniert nicht nur die Angelegenheiten seines Rudels, sondern auch die seines Tribes und lässt alles wie eine wohlgeölte Maschinerie laufen, so dass man fast glauben könnte das Michael gar einen besseren Alpha abgeben würde als Ryan. Vermutlich wäre dies wohl auch so, würden sie sich nicht durch den gewaltsamen Tod von Typhron in "Kriegszeiten" befinden und so war es nur die logische Entscheidung, dass er zurücktritt und seinen neuen Alpha und langjährigen Freund als Beta unterschützt wo er nur kann.

Lockdown
» Steel Hunters » Glasswalker » Theurge » Adren » 36 » Constance Wu
Irgendwie arbeitete in jeder Company eine Karen und generell sitzt diese im HR. Karen Lee hingegen ist der Security Chef der Full Force Corp. Ein Job den man der zierlichen Asiatin mit der großen Klappe, kaum zutrauen mag. Tatsächlich ist sie jedoch der Boss, wenn es um die Sicherheit der Firma geht. Nicht umsonst trägt sie den Namen Lockdown und besitzt diverse Gaben, mit denen sie Technik manipulieren und kontrollieren kann. Natürlich ist sie als Theurgin ebenfalls eine Meisterin in der Herstellung von Fetischen und Talen und hat so einige Glasswalker damit ausgerüstet. Wobei sie sich jedoch ganz im Namen der Full Force Company, auf die Herstellung von Rüstung und Waffen spezialisiert hat und eng mit der Forschungsabteilung zusammenarbeitet und diese dann im Field-Tests auf ihre nutzungstauglichkeit überprüft.

Rides-The-Glass-Fibers
» Steel Hunters » Glasswalker » Ragabash » Adren » 33 » Rami Malek
Der Stereotypische Glasswalker Ragabash ist ein Hacker, der sich mit Schadenfreude in die Sicherheitssysteme einer Wyrmcompany einhackt und dort Chaos verursacht. Und wenn man sich Aris Gamerikian - ja das ist sein echter Name - Leben anschaut, dann wird man feststellen das er der typische Glasswalker Ragabash ist. In seinen Augen ist es jedoch nichts schlechtes, denn immerhin tut er das was er am besten kann. Und so macht er seinen Job mit einer Verbissenheit, die seinesgleichen sucht. Hackt sich in System von wyrmverseuchten Firmen, entwendet Geld und führt diesen Firmen und Personen zu, die sie dringender benötigen. Wie zum Beispiel jenen, die Wildlife Preservation unterstützen, Humanitäre Projekte und Kampagnen gegen Global Warming.. Aris ist ein modernen Robin Hood, der vom Wyrm stiehlt und es an Gaia zurückführt. Neben Karen hat er in seinem Rudel wohl das größte technische Know-How und so ist es nicht verwunderlich, dass die beiden ein unglaubliches Dream-Team bilden, wenn ihr Rudel gemeinsam agiert und sich in Pentex-Subsidaries einschleichen will.

When-You-See-It
» Steel Hunters » Glasswalker » Ragabash » Adren » 31 » Ruby Rose
Stella Larson war schon immer etwas off, mit ihrer lauten Fresse und ihrem derben Humor, der nicht bei jedem gut ankam. Das sie sich später als Garou entpuppte, tat sein übriges um sie zu einem Leben als Außenseiterin zu verdammen, zumal sie vorher eh schon fragwürdigen Umgang hatte und sich mit den Misfits der Gesellschaft abgab. Aber Stella war schon immer jemand, der sich schnell den Umständen anpassen konnte und so fand sie sich letztendlich damit zurecht eine Glasswalkerin zu werden. Auch wenn sie und Aris zwar den selbe Geburtsmond besitzen, so könnten sie dennoch nicht unterschiedlicher sein was den Einsatz ihrer Fähigkeiten betrifft. Stella sieht sieht sich eher als eine Frau der Tat, wobei sie bevorzugt aus dem Hinterhalt angreift. Dies ist einer der Gründe warum man ihr im typischen Glasswalker Humor den Namen "When-You-See-It" verpasst hast, auch wenn Aris sich nen Spaß draus macht sie Brix zu rufen.

Zero-Fucks-Given
» Underdogs » Bonegnawer » Ragabash » Adren » 34 » Charlie Hunnam
Luke Davis' Alter Herr hatte immer eine Ausrede parat, warum er mal wieder mit seinen Kumpels unterwegs sein musste, und so kam es das er fast vaterlos aufwuchs und seinen Dad nur alle paar Wochen zu Gesicht bekam. Seine Mom kümmerte sich um das Überleben der kleinen Familie und bekam dabei unterstützung von "Onkel & Tanten" die immer wieder auftauchten und ihnen über die Runden halfen. Später sollte Luke feststellen, dass sein Dad ein Garou war und im Auftrag der Septe handelte, seine Kumpels dessen Rudel war und es sich bei der erweiterte Verwandtschaft Kinfolk und andere Garou des Knochenbeisser-Stamms die nach dem Rechten sahen. Nach seiner First-Change dauerte es eine Weile bis sich Luke an sein Garou Dasein gewöhnt hat und aucuh wenn er den Namen Zero-Fucks-Given trägt, aufgrund seiner No-Bullshit Attitüde und seiner nonchalanten Art, so ist er alles andere als ein Arsch der sich nicht um seine Leute kümmert. Tatsächlich passt er mittlerweile auf seine Leute auf und hilft ihnen aus der Klemme wo er kann, im Gegenzug erhält er Informationen. Während andere Garou Connections in High Places haben, sich in Firmendatenbanken Hacken und auf sonstige Art und Weise der Septe helfen, hat er seine "Barking-Chain". Der Obdachlose auf der Straße, die Seniorin die ihre Nachbarschaft aus dem Fenster beobachtet, die Street-Kids, Nachtwächter, Hausmeister, Cleaning-Ladies.. All jene die am unteren Ende der Nahrungskette sitzen und übersehen werden. Nur zu oft vergisst man, dass die Knochenbeisser die Augen und Ohren überall offen haben und Zero-Fucks-Given hat gelernt das zu nutzen.


Hit's-The-Nail-On-The-Head
» Underdogs » Bonegnawer » Philodox » 26 » Fostern » Tatiana Maslany
Kayleigh wurde als Metis in der Crinosform geboren, weswegen ihre Mutter bei ihrer Geburt verstarb. Ihr Vater kümmerte sich zwar wenigeJahre um sie, gab sie jedoch schon bald bei der nächstbesten Septe ab, da er ihr nur Abscheu entgegen bringen konnte, da er in Kayleigh nur seine eigene Schande und die Schuld am Tod ihrer Mutter sah. Bei der Septe wurde ihr eingebläut, dass der einzige Weg ihre "Erbschuld" zu sühnen wäre für den Caern zu leben und zu seterben. Je älter sie wurde, desto mehr schien ihr diese Einstellung falsch zu sein, weswegen sie die Septe wieder verlies, als sie in die Pubertät kam und von Stadt zu Stadt wanderte Das Leben fern von einem Caern war schwierig und Kay fühlte, dass Tiefe verlangen nach Ritualen, Riten und einem Rudel, dem sie zugehörig sein konnte und wurde bei der Sept of Scars Atoned vorstellig, die sie ins Kreuzverhör nahm. Als sie es nicht mehr ertragen konnte, entgegnete sie den Fragen der Ältesten mit ihren eigenen Gegenfragen, denn hinter der Erscheinung des Monsters, steckt immer noch der Geist einer Philodox. Mit einem scharfen Verstand und einer schnellen Zunge, die viel besser für Stammespolitik als für Wachdienst geeignet ist. Von ihrem Bravado beeindruckt, wurde sie von den Bonegnawern angenommen und setzt sich nun für all jene ein, deren Stimme nicht gehört wird.

Paints-The-Skin
» Underdogs » Bonegnawer » Theurge » Fostern » 28 » Kat von D
Wenn es jemanden aus dem Bonegnawer-Tribe gibt, der der LA Septe angesehen und geachtet wird, dann ist es Heather Wallace alias Paints-The-Skin. Nicht etwa wegen ihrer charmanten Persönlichkeit, oder ihrem kämpferischen können (letzteres ist zwar nicht zu verachten, kommt aber nun mal nicht an die eines Ahrouns ran), nein Paints-The-Skin ist dafür bekannt "Haut anzumalen". Jeder Theurge lernt Geister zu binden und Fetische oder Talen zu erschaffen, und Heather hat sich besonders drauf spezialierst, diese in Tattoos zu binden, welche gleichzeitig kleine Kunstwerke sind. Ihr Wissen, das sie im Laufe der Jahre gesammelt hat, macht sie zu einer kleinen Koryphäe auf diesem Bereich, und so ist es nicht verwunderlich, dass sogar Garou aus anderen Septen nach LA reisen um von Paints-The-Skin ein besonderes Tattoo zu erhalten. Natürlich ist dies nicht immer einfach und bedarf besonderer Vorbereitungen, immerhin muss Heather den passenden Spirit finden, der auch gewillt ist, sich als Fetisch an einen Garou zu binden, doch bis jetzt hat sie noch nie einen ihrer Kunden enttäuschen müssen und so soll es auch bleiben.

Weitere Mitglieder: Charly Fernandez, Stephen Kowalski & Sammy Johnson


Ends-the-Nightmare

» Gaias Revenge » Uktena » Theurge » Adren » 32 » Soneque Martin Green
Die meisten Garou haben ein schweres Schicksal und die First Change ist für viele von ihnen ein traumatisches Erlebnis und Ends-The-Nightmare bildet keine Ausnahme. Geboren als Monique Jones wuchs sie wie viele andere Kids im Ghetto ohne Vater und in Armut auf mit dem Wunsch diese irgendwann verlassen zu können und ihr Wunsch sollte sich erfüllen, als ihr älterer Bruder nach Hause kam und zu einer wiederlichen Bestie wurde. Nicht so wie sonst, wenn er mit seinen Gang Kumpels besoffen nach Hause kam und sie herumkomandierte, nein er verwandelte sich wortwörtlich in ein Monster und griff sie und ihre jüngeren Geschwister an. Monique verwandelte sich dabei zum ersten Mal in eine Garou und tötete dabei ihren Bruder. Nur ihre kleine Schwester schaffte es sie aus der Frenzy zu holen, nicht ohne selber schwer verletzt zu werden. Später als die Septe Monique und ihre Familie fand, holte man alle unter den Schutz der Scars Atoned und klärte sie über ihre Herkunft auf. Auch wenn dies lange her ist, so hat sie bis heute nie vergessen was damals passiert ist und das als Antrieb genommen gegen den Wyrm zu kämpfen, insbesondere gegen Banes und Geister, immerhin hat sie als Uktena Theurgin eine besonderes starke Verbindung zum Umbra. Dieser Antrieb führte sie dazu Alpha ihres Rudels zu werden und in der Septe bekleidet sie seit längerem die Position des Callers of the Wyld. Monique hat jedoch feststellen müssen, dass nicht jeder Bane so einfach vernichtete werden kann, wie etwa der uralte Bane der unter dem Griffith Park Caern schlummert. Deshalb gehört sie wie viele andere Uktena der Septe zu den Bane-Tenders ihres Stammes, die dafür sorge tragen dass der schlummernde Horror nicht erwacht. Und sollte der Tag dennoch einmal kommen so ist Ends-The-Nightmare bereit.

Speaks-With-Wisdom
» Gaias Revenge » Children of Gaia » Philodox » Fostern » 27 » Golshifteh Farahan
Deza Serbest vollständiger Garou-Name lautet Speaks-With-Wisdom-Beyond-Her-Age, wird jedoch generell abgekürzt. Ursprünglich aus einer kurdischen Flüchtlingsfamilie stammend, die während des Golfkrieges nach Amerika kam, war sie schon immer mit Vorurteilen udn Rassismus konfrontiert. Doch Deza hat sich hiervon nicht einschüchtern, oder gar unterkriegen lassen, stattdessen begegnete sie ihnen mit Würde und einer Intelligenz, die ihre Peiniger oftmals zum Nachdenken brachte, was ihr letztendlich auch ihren Garou-Namen einbrachte. Deza ist unglaublich wortgewandt und weise, etwas das ihr den Respekt der erfahreneren Garou eingebracht hat, und so ist es nicht verwunderlich, dass sie bereits jetzt als zukünftige Truthcatcherin gehandelt wird. Tatsächlich mach Deza sich hierrüber noch keine Gedanken. Ihr Ziel ist es vorerst Gaia zu helfen und die Gefahren des Wyrms einzudämmen. Mit Worten und Verständnis, und falls das nicht helfen sollte, eben mit Gewalt. Denn auch wenn Speaks-With-Wisdom wie eine sanftmütige Frau wirkt, so ist sie in ihrem Herzen immer noch eine Kriegerin, es dauert halt nur etwas bis sie so gereizt ist, dass sie aus der Haut fährt.

Hand-Of-Gaia
» Gaias Revenge » Children of Gaia » Ahroun » Fostern » 28 » Marlon Teixera
Oftmals herrscht das Vorurteil das Kinder Gaias "Baumkuschler" oder "Hippies" seien, die vergessen haben was es bedeutet eine Garou zu sein, weil sie oftmals friedlichere Ansichten vertreten und sich nicht Hals über Kopf in den Kampf stürzen. Sie vergessen, dass jeder Werwolf den Zorn in sich trägt und dass die Ahroun der Kinder Gaias genauso gefährlich werden können, wie die der kriegerischeren Stämme. Matteo Herrera lebte schon immer mit sehr viel Wut in sich. Ursprünglich von seiner Mutter in einer Babyklappe zurückgelassen und von Heim zu Heim und Pflegefamilie zu Pflegefamilie gegeben konnte Matteo nie seinen Platz in der Welt finden. Er hatte einfach immer zuviel Energie, zuviel unerklärte Wut in sich und auch wenn viele Familien sich bereit erklärtem dem Jungen eine Chance zu geben, so wurde sein Temperament oft sehr schnell zuviel für sie. In einem Versuch den Zirkel von Verlust und Enttäuschung zu durchbrechen riss er bei seiner letzten Familie aus und fand sich in den Straßen der Großstadt wieder, alleine und veriirt. Dieses Mal war es keine Familie die ihn aus einer Einsamkeit rettete, sondern ein Rudel von Tänzern der Schwarzen Spirale, welchen den jungen Mann fanden - und mehr bekamen als sie erwarteten. Seine Erste Wandlung überrumpelte sie und zu ihrem Zorn tötete Matteo zwei Tänzer, da ihre Versuche ihn lebendig gefangen zu nehmen sie in ihren Aktionen behinderten. Schlussendlich hätten sie ihn wohl getötet, wenn nicht das Rudel von Garou erschienen wäre, dass hinter den Tänzern her war. Sie brachten den jungen Werwolf zu ihrer Septe, wo ein älteres Kind Gaias ihm beibrachte seine Wut durch körperliche Betätigung zu fokussieren - besonders durch Tanzen. Als es Zeit für den Rite of Passage wurde, ehrte der junge Garou seinen Lehrer indem er darum bat seinem Stamm beitreten zu dürfen. Nun lebt er seine Wut durch Kampfsport - besonders Iskakku, dem stammeseigenen Umgang mit einem Kampfstab - und durch Tanzen aus. Hand-Of-Gaia will ein besserer Krieger für seine gefundene Familie werden, aber er erkennt das Tanzen als ein wertvolles Ventil für seine aufgestauten Energien an.

Faeries-Howl

» Gaias Revenge » Fianna » Galliard » Fostern » 13 » Saoirse Ronan
Auch wenn die Fianna ein Stamm sind, der ursprünglich aus Irland stammt, so lebt der Großteil ihres Lupus-Kinfolk in Amerika. Faeries-Howl oder einfach nur Fae ist die Tochter solch einer Wölfin und eines Garous, was sie zu einer Lupus macht. Aufgewachsen in einem Wolfsrudel als Runt des Litters war sie schon immer ein Außenseiter. Fae wollte ihr heulen schöner als das ihrere Geschwister klingen lassen, besang den Mond und die Natur und übte meist lieber ihre "Gesänge" als sich wie ihre Geschwister in die Rudelstruktur einzufügen, bis zu jenem Abend als ein anderer Wolf auf ihr Heulen antwortete. Noch nie hatte Fae solch einen wunderschönen Klang vernommen und beschlossen diesen Wolf zu finden, der mit seinem Heulen etwas tief in ihrem Inneren ansprach. Der Fremde war jedoch kein gewöhnlicher Wolf, sondern wie sie später lernen würde ein Garou und ihr Vater. Er brachte sie zur Septe, wo sie lernte ihre Fähigkeiten zu kontrollieren und ihre Talente zu fördern. Seitdem sind über 10 Jahre vergangen und auch wenn Fae ihr wölfisches Dasein wohl nie ganz ablegen kannn, so hat sie gelernt sich unter Menschen relativ normal zu verhalten. Das einzige was sie jedoch nie abgelegt hat, ist jedoch dass sie kaum Lieder in ihrer Homidgestalt singt, dafür ihre Heulen in Lupus unübertroffen geworden ist. Aus diesem Grunde hat sie auch vor kurzem die Position des Master of the Howl für sich beanspruchen können und tut ihr Bestes um dieser Rolle gerecht zu werden.

Weitere Mitglieder: Meara McReary & Lucy Zoric


Bares-His-Teeth
» Midnight Seekers » Silverfang » Ragabash » Cliath » 20 » Domenic Sherwood
Bares-His-Teeth hat seinen Namen erhalten, weil er immer seine Zähne zeigt. Sei es ein großspuriges Grinsen, ein charmantes Lächeln oder ein bissiger Kommentar. Irgendwie zieht er immer die Aufmerksamkeit auf sich. Das mag vielleicht daran liegen, dass er als Ragabash eine Große Klappe hat, oder dass er als Sohn von Eden "Fairclaw" Mercury stets das Gefühl hat, er müsse aus dem Schatten seiner Mutter heraustreten und sich selbst beweisen. Kein Wunder das Alex mit einer zu großen Priese Selbstbewusstsein gesegnet wurde und das auch zum Leidwesen seiner Rudelmitglieder zur Schau stellt, zum Beispiel dadurch, dass er sich als prädestiniert für den Alphapossten dieses jungen Rudels sieht. Etwas das nicht von allen Garou hier akzeptiert wird und oftmals zu Zwistigkeiten zwischen ihm und Dawn führt, denn obwohl Alex ein Ragabash ist und wenig Zorn in sich trägt, will er sich nicht mit dem Beta-Posten abgeben.

Follows-The-Spirits
» Midnight Seekers » Uktena » Philodox » Cliath » 19 » Sakura Heffron
Ihre Geburtseltern kennt Jessica nicht, genauso wir ihre wirkliche Herkunft, naja bis zu ihrer First Change als sie feststellen musste, dass ie eine Garou ist. Nicht dass schon vorher ersichtlich war, dass etwas nicht mit ihr stimmt. Schon immer hat sie ihre Adoptiveltern - ein nettes weißes Ehepaar, dass sie christlich erzogen hat - überfordert. Zuviele Fragen, zu große Neugierde und ein fehlendes Verständnis für die Akzeptanz der Dinge. Jessie ahnte schon immer, dass es mehr in dieser Welt geben muss und suchte sie in der Esoterik, im Okkultismus, überall da wo sie hoffte das man ihr Fragen beantworten würde, sehr zum Leidwesen ihrer konservativen Eltern, mit denen sie immer mehr in Zwist geriet. Nach der First Change verstand sie jedoch alles. Ihre erhöhte Spiritualität, die Affinität zum Mystizismus und den unbändigen Wissensdrang. Sie trägt Uktena-Blut in sich, und so war es auch nicht verwunderlich, dass sie sich diesem Stamm wieder anschloss. Im Rudel ist sie momentan noch der Buffer für die verschiedenen Persönlichkeiten, auch wenn sie oftmals die Geduld verliert wenn sich die Dickköpfe in die Haare bekommen.

Sees-Through-The-Glamour
» Midnight Seekers » Fianna » Theurge » Cliath » 20 » Landon Liboiron
Caleb Buchanan wuchs in einer rauen Gegend auf. Die Leute um ihn herum waren arm und desillusioniert, es gab viele Waisen und ihr alle schlieft nachts zum Schussfeuer der bekriegenden Gangs ein. Die Welt war ein grauer und trostloser Ort, bis ihn die Garou kidnappten, als er seine First-Change hatte. Plötzlich war er frei und eine neue Welt offenbarte sich vor seinen Augen. Die Welt besaß Magie und er war Teil davon. Mit begeisterung lauschte er den Geschichten der Galliard über die Vergangenheit und Kriege der Garou, lernte über die Geister welche das Umbra bewohnten und auch wie man mit ihnen kommuniziert, immerhin ist er als Theurge das Bindeglied zwischen der materiellen und der spirituellen Welt. Auch wenn "Sees-Through-The-Glamour" wohl nicht der Name ist, dem man einem "Dark & Broody" Typen, wie Caleb zutrauen würde der das Blut der leidenschaftlichen keltischen Wölfe in sich trägt, so passt der Name doch zu ihm. Er beobachtet seine Umgebung lieber, bevor er agiert und dennoch kann er sich mit Eifer und Leidenschaft in eine Sache stürzen, wenn das Feuer in ihm angefacht wird. Etwas das seine Rudelmitglieder an ihm zu schätzen wissen.

Prowls-At-Dawn
» Midnight Seekers » Black Fury » Ahroun » Cliath » 8 » Hailee Steinfeld
Prowls-At-Dawn ist eine eine lupusgeborene Werwölfin und die Tochter von Bee Walks-The-Edge. Wie ihre Mutter gehört sie zum Stamm der Black Furys an und hat dessen Werte verinnerlicht, genauso wie sie ihre wölfische Natur nicht ablegen kann. Trotz der 5 Jahre die bereits seit ihrer First Change vergangen sind, hat sie immer noch diverse Probleme mit dem Menschendasein, was sie oftmals akward und weird erscheinen lässt. Vermutlich wird eh noch eine weitere Dekade vergehen müssen bis Dawn Konzepte wie "Besitz", "Schamgefühl" und "Persönlichen Toleranzbereich" begriffen hat. Genauso wie sie sich als stärkste Wölfin des Rudels ansieht. Nicht nur das sie eine Ahroun ist oder am längsten eine Garou ist, sondern auch weil ihr wölfisches Naturell ihr sie noch immer nach dem Instinkt agieren lässt. Dies ist mitunter ein Grund, warum sie mit Alex aneinander gerät und zu Rangkämpfen führt, die bislang jedoch immer unterschiedlich ausgegangen sind, weswegen der Alphaposten alle zwei Wochen wechselt. Vermutlich wird es noch eine Weile dauern, bis sich die Struktur des Rudels gefestigt hat, aber selbst wenn sie nicht die Alpha werden sollte, sieht Dawn sich mittlerweile als Große Schwester (auch wenn sie alterstechnisch das Küken ist) der Truppe an und hat die Menschlinge irgendwie liebgewonnen.


Canis Canem
Das Alter, die Namen und Avapersonen sind lediglich Vorschläge und können selbstverständlich geändert werden. Wir bitten jedoch darum, dass das Grundkonzept des Charakters so beibehalten wird. Ansonsten ist erwähnenswert, dass dies hier nur ein Ausschnitt der tatsächlich existierenden Werwölfe in Los Angeles sind. Es gibt noch viele andere Garou und Rudel, die unter anderem bereits bespielt sind, bzw. Verwandte der hier aufgelisteten Werwölfe sind. Ebenso findet sich auch Anschluss bei menschlichem Kinfolk. Da Werwölfe hier nicht nur aus Rudeln, sondern auch Familien bestehen, sind alle miteinander vernetzt. Und falls keines der Gesuche zusagt, so gibt es immer noch genügend Platz für eigene Charideen. Die Scars Atoned Septe hat schon immer einen Platz für Garou die ein neues zu Hause suchen.
in the air around him, a mark of some dark unfathomed power
murder he possessed, the power to kill higher beeings
      Offline   Suchen
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste






Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2018 MyBB Group.